Start

bioresonanztherapie

Die Bioresonanzmethode ist eine biophysikalische Therapie und Methode zur Diagnose und Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen.

Sie ist eine sanfte Therapieform, welche auf eine Stärkung der körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte abzielt und in die energetischen Ordnungssysteme des Körpers eingreift. Ähnlich wie bei der Akupunktur werden fehlgeleitete Energiestrukturen in geordnete Bahnen geleitet. Zellen, Gewebe und Organe jedes Menschen erzeugen ein bestimmtes elektromagnetisches Feld, welches biochemische Prozesse im Organismus steuert und bei jedem Menschen ein individuelles Schwingungsmuster hinterlässt.Vorhandene Fremdstoffe im Organismus, wie z.B. Bakterien, Viren, Pilze, Toxine sowie belastende Faktoren wie z.B. Entzündungsherde und psychischer Stress haben eigene Schwingungen. Dies bedeutet eine Belastung für den Körper. Durch die Bioresonanztherapie werden die festgestellten Belastungen durch passende Frequenzmuster reduziert bzw. beseitigt. Ziel der Bioresonanz ist es folglich, die störenden Einflüsse zu vermindern und dadurch die körpereigene Regulationsfähigkeit wiederherzustellen.

Vor der Anwendung der Bioresonanztherapie erfolgt eine ausführliche Anamnese und Diagnose. Danach erstelle ich Ihren individuellen Therapieplan.Während der Behandlung sind Sie mit dem Bioresonanzgerät verbunden und können dabei entspannt sitzen oder liegen.

Die so gewonnen Informationen über den Grad aktueller Belastungen, degenerative Prozesse und Ursachen von Beschwerden können in die Empfehlung zu therapeutischen oder vorbeugenden Maßnahmen mit einfließen.

Anwendungsgebiete

Allergien
(Heuschnupfen, Tierhaar-, Hausstaub- und Nahrungsmittel-Allergien, Neurodermitis)

Akute und chronische Erkrankungen

Schmerzzustände

Narbenentstörungen

Abwehrschwäche und Infektionsanfälligkeit

Entzündliche Erkrankungen
(z.B. Bronchitis, Rhinitis)

Vegetative Störungen
(z.B. Unruhe, Stress)

Befindlichkeitsstörungen
(z.B. Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen,Konzentrationsstörungen)

Belastung durch Bakterien und Viren
(Spezifische Entgiftungsmaßnahmen)

Darmstörungen und Darmerkrankungen
(Verbesserung der Darmflora/Darmtätigkeit, Reizdarm)

Stoffwechselerkrankungen
(z.B. Darm, Leber, Niere)

Herz-Kreislauf-Störungen

Rheumatische Prozesse

Impfungen
(Vor- und Nachbereitung/Minderung von Nebenwirkungen)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

2022 - ©Christiane Staacke

Cookie Consent mit Real Cookie Banner